Katrin Wulff: Ein bunter Vogel in der deutschen Musikszene. Nicht nur dank ihrer roten Haare. Angeflogen aus dem Westfalenland legt die Wahlhamburgerin stattliche vier Oktaven auf die Waagschale und bewegt sich elegant zwischen engelsgleicher Sirene und dreckiger Soulröhre.

Eine Ausnahmestimme, die Songs schreibt erzählt über Lust und Laster, digitales Grundrauschen, alte Denkschleifen und neue Kapitel. Eine Künstlerin zum Entdecken, die Herz und Hirn bewegt und als bekennende Bühnensau nur zu gern das Publikum unterhält.

Katrin Wulffs Pophymnen entstehen auf dem heimischen Sofa, mit Keyboard und Aufnahmegerät direkt nebenan. Gepickt mit Hooks, die schnell zu ständigen Begleitern werden und eine Künstlerin zeigen, für die eine Schublade zu klein sein scheint.

Eine Frau, die sich die Freiheit nimmt, ein multidimensionales Leben zu führen. Und sich als Mensch irgendwie zwischen bockiger Sturheit und Hochsensibilität, westfälischer Bodenhaftung und Großstadt-Nonchalance bewegt.

Als schreibender und singender Teil vom Videoprojekt „AndersSein vereint“ engagiert sie sich für mehr inklusives Miteinander. Bei ihrer Musikreihe „KAT`S SUITE“ lädt sie regelmäßig Gastkünstler in ihre Kukuunsche Gastsuite auf der Reeperbahn.

Katrin Wulff bewegt und überrascht. Und ob beim Wohnzimmerkonzert oder auf der großen Bühne, sie nimmt ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Reise, die nachhallt.